European Journal of Economics and Economic Policies: Intervention

Forum: Post-Autistic Economics. Eine studentische Intervention für plurale Ökonomik

Abstract

First paragraph

Arbeitslosigkeit, Wettbewerbsfähigkeit oder Wirtschaftswachstum bestimmen die Presseschlagzeilen. Bei der Erklärung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen greifen Ökono m|inn|en auf abstrakte Begrifflichkeiten und mathematische Modelle zurück, die überwie gend dem neoklassischen Paradigma entspringen. Auch Studierende der Wirtschaftswissen schaften verlieren das Vertrauen, mit dieser herrschenden Theorieschule überzeugende Antworten zu finden und die gesellschaftliche Realität zu entschlüsseln (vgl. Colander/Klamer 1987). Seit dem Jahr 2000 engagieren sich Studierende, Intellektuelle und Professor|in n|en in der Protestbewegung »Autisme-Économicie«, um gegen den wissenschaftlichen Autismus der Mainstream-Ökonomik zu intervenieren und eine »Post-Autistische Ökonomik« einzufordern.

Full Text

The full text of this journal article is available as a pdf

Affiliations